Programm

Das vollständige Konferenzheft mit Tagesprogramm, organisatorischen Hinweisen, Kontaktdaten etc. finden Sie HIER zum Download.

Donnerstag, 25. Oktober 2018
Zeit Programmpunkt Details
ab 13:30
Eintreffen in der wissenschaftlichen Bibliothek (Konferenzort)
14:00
Begrüßung und Eröffnung,
Organisatorisches, Einleitung
Grußworte und Einführung
14:30 – 15:50
4 x Kurzvorträge

á 15 Minuten
1) Winfried Thielmann - DaF/DaZ; TU Chemnitz
Warum Wissenschaft mehrsprachig sein muss

2) Milan Svoboda - TU Liberec
Spuren der deutsch- Geschichte; böhmischen Zusammenlebens in der schriftlichen Kultur

3) Andreas Sanmann - Gymnázium FXS, Liberec
Mehrsprachigkeit in der Praxis am Beispiel eines deutsch-tschechischen Gymnasiums

4) Theres Paulsen - TD-Net, Bern
Transdisziplinäre Ko-Produktion von Wissen in heterogenen Gruppen – das Potential einer Perspektive Pluri
15:50 – 16:05
KAFFEE & TEE
16:05 – 17:25 Wissenscafés (4 Runden á 20 Minuten)
17:25 – 18:00 PAUSE
18:15 – 19:45 ÖFFENTLICH:

Podiumsgespräch
Mehrsprachigkeit
in Grenzregionen
Podiums-Diskutanten

Zénó Vernyik – TU Liberec

Lucie Koutková – TU Liberec

Winfried Thielmann – TU Chemnitz

Theres Paulsen – TD-Net, Bern

Regina Gellrich – Görlitz
19:45 – 20:00 Fußweg zum G-Gebäude
ab 20:00 Konferenz-Diner (TUL, Gebäude G, 3. Stock)
Freitag, 26. Oktober 2018
Zeit Programmpunkt Details
8:45
Eintreffen in der Kreisbibliothek
9:00 – 9:15
Begrüßung – Zusammenfassung des Vortrags – Einführung
9:15 – 10:35
4 × Kurzvorträge

á 15 Minuten
5) Ute Wunderlich - Schkola Verband, Zittau
Nachbarschaft und Sprache: Das Unterrichtsfach der SCHKOLA

6) Christian Schwarke - ev. Theologie; TU Dresden
Die Sprache Kanaans. Kulturelle Mehrspachigkeit und die Forderung nach Übersetzung traditionell-religiöser Sprache

7) Gabriela Cingelová - U Olomouc
Deutsch mittels CLIL- Methode im Fach Gesellschaftswissenschaften und Geschichte am Beispiel der Stadt Olomouc

8) Christoph Merkelbach - TU Darmstadt
Mehrsprachige und mehrkulturelles Sprachenzentrum, Wissenskommunikation aus fremd-sprachendidaktischer Sicht
10:35 – 10:50 KAFFEE & TEE
10:50 – 12:10
Wissenscafés (4 Runden á 20 Minuten)
12:10 – 13:45
MITTAGSPAUSE
13:45 – 14:00 Begrüßung ...
14:00 – 15:20
Kurzvorträge

á 15 Minuten
9) Regina Gellrich - Landesbüro für frühe nachbarsprachliche Bildung, Görlitz
Mehrsprachigkeit in den sächsischen Grenzregionen zwischen Ideal und Wirklichkeit

10) Kristina Pelikan - TU Berlin; Bern & Jakob Zinnstag; SPHT Bern
Transdisziplinäre Zusammenarbeit impliziert Mehrsprachigkeit

11) Blanka Konvalinková - KVKLI, Liberec
Bibliotheken in der Euroregion Neisse und ihre grenz- und kulturübergreifende Zusammenarbeit

12) Daniel Hugo Rellstab - PH Schwäbisch Gmünd
Beobachtungen zur Kommunikation über Mehrsprachigkeit im Schweizer und im finnischen Bildungswesen
15:20 – 15:35
KAFFEE & TEE
15:35 – 16:55
Wissenscafés (4 Runden á 20 Minuten)
16:55 – 17:45 Diskussion und Zusammenfassung des Kolloquiums
17:45 – 19:00 PAUSE
19:00 – 21:00 Öffentliche
zweisprachige Lesung
Ort:
Buchhandlung Fryč /

Knihkupectví
a antikvariát Fryč

Jörg Bernig Aus Mitteleuropa / Ze střední Evropy
Radebeul bei Dresden Jörg Bernig liest Prosa und Lyrik.